DJs und Musik auf der Hochzeit

 

Ohne Musik ist eine Hochzeit nicht vorstellbar. Der richtige DJ und die passende Band beeinflussen die Stimmung auf einer Hochzeitsfeier maßgeblich. Deshalb sollten Brautpaare sorgsam auswählen.

DJ Pult

Musik auf der Hochzeit bestimmt maßgeblich die Stimmung. Wer hier am falschen Ende spart, wird es teuer bezahlen. Wenn der DJ oder die Hochzeitsband den Spirit der Gäste nicht aufnehmen kann, gerät selbst die schwungvollste Feierlichkeit ins Stocken. Mit diesen Tipps gelingt eine rauschende Tanznacht.

Profis greifen die Stimmung auf und heizen ein

Kein Brautpaar sollte unterschätzen, dass die Qualität und Auswahl der Musik entscheidend für das Hochzeitsfest ist. Deshalb ist es wichtig, keinen unfähigen Möchtegern-Alleinunterhalter zu beauftragen, sondern Profis an Bord zu holen. Auch wenn sich ein Freund wohlmeinend als DJ anbietet, sollten Sie doch berücksichtigen, dass die wenigsten ungeübten Hobby-DJs den Anforderungen einer Hochzeit gewachsen sind. Ihre Gäste sind unterschiedlich, kommen aus den verschiedensten Ecken Deutschlands oder gar aus dem Ausland und die Erwartungen sind hoch. Zwar kommt niemand zur Hochzeit, weil dort die Musik spielt, aber die Musik sollte zum Publikum passen. Diese Fähigkeit lässt sich nicht aus dem Ärmel schütteln, sondern bedarf Erfahrung und Routine.

Der DJ oder die Band trägt immerhin für 6 oder 8 Stunden die Verantwortung dafür, Ihre Gäste musikalisch zufriedenzustellen. Dieser Spagat erfordert Einfühlungsvermögen und ein gewisses Maß an Geschicklichkeit. Ein jeder hat sicher schon erlebt, dass ein schlecht ausgewählter Titel eine Tanzfläche schlagartig leeren kann. Passieren mehrere solcher Fehlgriffe hintereinander, kann die Feier ganz schnell kippen und zu einer langweiligen Pflichtveranstaltung mutieren. Das Gespür für den Moment ist genauso wichtig, wie professionelle Technik und routinierte Arbeitsabläufe. Nur dann ist es möglich, eine mitreißende Gruppendynamik zu erzeugen. An Ihrem großen Tag haben Sie wirklich keinen Raum für musikalische Experimente, hier sollte einfach alles stimmen.

Fragen Sie Ihre Gäste, was ihnen gefällt

Sie können Ihre Gäste von Anfang an mit in die Feierlichkeit einbeziehen und Sie dazu animieren, sich an der musikalischen Gestaltung zu beteiligen. Sie könnten zum Beispiel auf die Einladung schreiben, dass Ihre Gäste mit der Zusage einen Wunschtitel angeben dürfen, der auf dem Fest abgespielt wird. Vergessen Sie nicht den ausdrücklichen Hinweis, dass die Titel ausgelost werden. Bedenken Sie dabei, dass der DJ bei zu vielen vorgegebenen Titeln stark eingeschränkt wird. Wichtig: Sprechen Sie die Wunschtitel-Aktion rechtzeitig mit dem DJ ab, damit er sich darauf vorbereiten kann.

Dem richtigen DJ auf der Spur

Wenn Sie im Internet Suchbegriffe wie „Hochzeits DJ“ oder Ähnliches eingeben, bekommen Sie eine unendlich lange Auflistung der unterschiedlichsten Dienstleister. Alleinunterhalter, die die Dorfkirmes versorgen sind genauso im Angebot, wie auf Techno-Rhythmen spezialisierte Veranstalter. Auch Agenturen, die Hochzeits-DJs vermitteln sind zu finden. Die Internetseiten als solche sagen jedoch nichts über die Qualität aus.

Eine bewährte Methode, eine passende Band oder einen passenden DJ zu finden ist, sich im eigenen Bekanntenkreis umzuhören. Ihre Bekannten kennen Ihren Musikgeschmack. Möglicherweise haben Sie sogar selber auf einer Feierlichkeit im Freundeskreis Bands oder DJs gehört, die Ihnen gefallen? Falls Sie hier zu keinem Ergebnis kommen, fragen Sie in dem gastronomischen Betrieb nach, der Ihre Hochzeit ausrichtet. Oft haben Gastwirte und Hoteliers zuverlässige Kontakte.

Falls Sie tatsächlich auf das Internet ausweichen müssen, empfiehlt sich die Suche im lokalen Umfeld. Begriffe wie DJ Genf oder Hochzeitsband Lausanne bringen Dienstleister ans Tageslicht, die in Ihrer Nachbarschaft ansässig sind. Sie können unkompliziert Vorgespräch führen, nach Referenzen fragen und diese überprüfen.

Preise als grober Wegweiser

Besonders niedrige Dumpingpreise sind oftmals Anzeichen dafür, dass die Qualität nicht stimmt. Als Richtschnur lässt sich sagen, dass Beträge für einen Profi-DJ zwischen 600 und 1500 Franken pro Abend in Großstädten eine übliche Preisspanne sind. Die Preise richten sich übrigens auch danach, ob ein Open End eingeplant ist oder nicht. Wenn ein DJ für unter 300 Franken auflegt, dürfen allerdings berechtigte Zweifel an der Qualität der Ausstattung oder an der Aktualität der verfügbaren Titel aufkeimen. Ähnlich verhält es sich mit Live-Bands. In Abhängigkeit von der Besetzung steigt der Preis und je vielseitiger das Repertoire, umso teurer wird sich die Band verkaufen.

Fazit: Teuer ist nicht immer gut - aber billig ist meistens schlecht. Suchen Sie den DJ oder die Live-Musiker in Ihrer Nähe und prüfen Sie in Ruhe die Qualität des Angebots. Übrigens sind gute DJs und Musiker viele Wochenenden im Voraus ausgebucht, das gilt insbesondere in den begehrten Heiratsmonaten Mai bis August. Das heißt: Frühzeitig buchen!

 
 

Bilder: Pixabay.com - ID 698515 StockSnap

Events

 
 

 
 
 
 
 
 

Secondhand
Brautkleiderbörse

über 1000 Kleider zum Verkauf

 
 
 
 
 
 
image/svg+xml

ÜBER UNS

HOCHZEIT.ch ist ein unabhängiges
Portal und beliebter Treffpunkt
für Brautpaare und Dienstleister
aus der Hochzeitsbranche.